Bitcoin price manipulators watch closely as BTC loses momentum

 

On Sunday, August 2nd, the price of Bitcoin (BTC) fell 12% in just 5 minutes. In the same period of time, Ether (ETH) fell 21% and similar losses were seen with many other alternative currencies.

In hindsight, the general consensus on the cause was an unknown entity that unloaded approximately $1 billion into the open market during a time of low volume and liquidity.

At first glance, one might assume that selling such a large amount in an illiquid market would be detrimental to the seller, but given the magnitude of the movement, we do not believe that the seller would be unaware of what would happen.

In fact, it is quite possible that the orchestrated movement was 100% intentional. This is how the crypt currency market suffered a strong correction with a big sale.

Cointelegraph Consulting: a storm is brewing for Ethereum

How the flash crash could have been intentional
This was a well thought out move that involved the buyer who was starting to buy currencies in the cash market when the price was approaching an obvious key technical resistance.

Once the investor built a position, he placed a large market order to eliminate all bids in the order book and push the price sharply below a key resistance level.

This maneuver triggered a significant amount of buy orders from other investors who had stops to buy above the resistance level. At the same time, a bearish contraction occurred as traders who had short positions from this resistance level.

The investor who placed the big market order now enjoys the price appreciation of the currencies bought before the break, after the momentum is on.

After a while, this trader decides that it is time to mark the record. Therefore, he quietly builds a short futures position on several exchanges using different accounts to be as stealthy as possible.

With a leverage of 30x to 50x, the trader can maintain the position even if the price of the underlying asset rises by 2% or 3%.

Once he has built up a large enough short futures position, he then sells the previously bought BTC stash at the market rate when the market shows low liquidity again.

By doing this, all bids in the order book are eliminated, resulting in a price drop that ignites the time you had built up before a short futures position. The result is that a good profit is assured from the short position.

The „Warren Buffett“ index predicts the fall in stocks – how will Bitcoin react?

Some examples of how it’s done:

Let’s say that BTC is trading at USD 9.9 thousand and the key resistance is at USD 10 thousand.

A trader builds a stealth position of 100 BTC with approximately $1 million in cash at an average price of $9.9K. He then places a market order to buy 100 BTC at the moment when market liquidity is low and this instantly pushes the price to USD 10.4 thousand.

This means that your average position is 200 Immediate Bitcoin at USD 10,150. The move above the obvious resistance price causes other traders to buy above USD 10K and also catalyzes a bearish contraction which forces short traders to cover their position by buying back the underlying. This results in even greater pressure on the price of the underlying and phase 1 of the trader’s plan is complete.

Now BTC stands at USD 11.8 thousand and the trader manipulating the market begins to build a short position in futures with a leverage of 30x to 50x. To simplify, let’s consider a 50x leverage, which means that for USD 1 invested, you get USD 50 of the underlying asset.

The trader re-builds a stealthy short position in the futures markets on various exchanges using multiple accounts. Since he has 50x leverage, to cover his 200 BTC long position worth USD 2.36 million, he needs to sell short for only 200 BTC/50 = 4 BTC.

You would then use some of the proceeds from your initial purchase to cover the margin on 4 BTC futures contracts.

Bitcoin and Economic Uncertainty: Patience is the Question
Of course, you can also sell more futures to further magnify the movement and also your next ill-gotten gains.

Le régulateur russe propose un outil de suivi cryptographique

Le suivi des actifs est l’un des principaux problèmes auxquels l’industrie de la crypto-monnaie est confrontée aujourd’hui. Les gouvernements inquiets de la propension des actifs à être utilisés dans des activités criminelles ont essayé de les surveiller par différents moyens, mais aucun ne semble avoir fonctionné. En Russie, cependant, un important chien de garde financier propose un nouvel outil qui pourrait résoudre ce problème.

Surveillance des transactions en chaîne

Plus tôt cette semaine, la source d’information locale RBC a rapporté que le Service fédéral de surveillance financière, une organisation gouvernementale qui supervise les opérations de lutte contre le blanchiment d’argent et le financement du terrorisme (CTF) de la Russie, avait proposé un outil pour suivre les mouvements cryptographiques.

Selon le rapport, l’outil proposé par cette agence – surnommé «Transparent Blockchain» – utilisera l’intelligence artificielle pour suivre les transactions cryptographiques. Le système suivra les mouvements d’actifs financiers numériques et identifiera les fournisseurs de services de cryptographie pour lutter contre les transactions illégales liées à la cryptographie.

Bien que ce ne soit pas une solution complète, cela devrait aider à réduire partiellement l’anonymat des transactions pour plusieurs principales crypto-monnaies. Ceux-ci incluent des actifs tels que Bitcoin et Ether, ainsi que des noms axés sur la confidentialité comme Monero et Dash. RBC a ajouté que le régulateur avait mené avec succès un programme pilote pour un prototype avec l’Institut de physique Lebedev de l’Académie des sciences de Russie, un institut de recherche russe de premier plan.

Les développeurs ciblent une plate-forme qui peut s’intégrer de manière transparente dans les systèmes des institutions bancaires commerciales et de la Banque centrale russe.

Jusqu’à présent, le projet a obtenu un financement de sources non gouvernementales. Maintenant, la RBC propose que le Kremlin collabore avec elle. Les données préliminaires montrent que le projet coûtera environ 760 millions de roubles (10,3 millions de dollars) entre 2021 et 2023.

La réglementation russe de la cryptographie se prépare

La tentative de la Russie de suivre les actifs cryptographiques n’est pas nouvelle. L’année dernière, la source d’information de l’industrie BeInCrypto a rapporté que le Kremlin avait travaillé sur une interdiction totale des actifs, car il n’avait pas trouvé de chance avec le développement d’un système pour suivre les transactions cryptographiques illégales. Craignant que la grande majorité des transactions cryptographiques puissent être illicites, le gouvernement aurait prévu de les interdire toutes.

Maintenant que le régulateur AML semble avoir progressé avec un éventuel outil d’analyse, la perspective d’une interdiction peut enfin être mise au lit.

La nouvelle arrive également après que la Russie a enfin progressé avec sa première réglementation cryptographique importante. À la fin du mois dernier, la source d’information locale Regnum a rapporté que la Douma d’État russe avait adopté «Sur les actifs financiers numériques», un projet de loi pro-crypto., À sa troisième lecture.

Le projet de loi a été présenté pour la première fois à la Douma d’État il y a environ deux ans par des fonctionnaires adjoints, dirigés par Anatoly Aksakov – le président du Comité de la Douma d’État sur les marchés financiers. Il a défini les crypto-monnaies comme des actifs financiers numériques que les particuliers et les entreprises pouvaient détenir et échanger via des échanges autorisés. Il a également établi des réglementations AML et Know-Your-Customer (KYC) pour les offres initiales de pièces de monnaie (ICO).

Plus tôt cette année, des documents officiels de la Douma d’État ont révélé que le projet de loi avait supprimé des infractions pénales pour l’utilisation de crypto-monnaies. C’était particulièrement une bonne nouvelle, car des rapports avaient fait surface l’année dernière selon lesquels le gouvernement russe s’efforçait d’interdire totalement l’utilisation et le commerce des crypto-monnaies. Le projet de loi devrait être adopté le 1er janvier 2021. Bien qu’il confère un statut juridique à la propriété et au trading de crypto-monnaie, il ne définit pas Bitcoin comme un moyen de paiement.

L’hack di Twitter ha fatto esplodere la popolarità di Bitcoin sui social media

Dopo che un attacco coordinato ha causato ieri la compromissione di centinaia di account Twitter di alto profilo, le citazioni di criptocurrenze sui social media sono salite alle stelle.

Secondo i dati della società di crittoanalisi LunarCrush, le citazioni sociali di Bitcoin sono aumentate del 343% nelle ultime 24 ore, mentre l’impegno sociale che Bitcoin Era ha visto su vari network è aumentato del 658%.

Bill Gates e Elon Musk presi di mira dall’ultima truffa a tradimento di Bitcoin

Twitter è stato in fiamme nelle ultime 24 ore, mentre la notizia di un importante hackeraggio si è diffusa a macchia d’olio sulla piattaforma. Tutto è iniziato quando un certo numero di trader Bitcoin e di scambi di criptovalute hanno visto i loro conti dirottati, twittando su una truffa Bitcoin chiamata „CryptoForHealth“. La truffa si è diffusa rapidamente oltre il cripto Twitter, con Elon Musk, Kanye West, Jeff Bezos, Joe Biden, Barack Obama e Bill Gates che condividono tutti la truffa.

Come la maggior parte delle truffe simili, questa ha invitato gli utenti a inviare Bitcoin a un indirizzo per potersi qualificare per un giveaway di 5.000 BTC.

Centinaia di account Twitter verificati di alto profilo sono stati presi di mira dalla truffa, che il supporto di Twitter ha chiamato „attacco coordinato di ingegneria sociale“. Molto probabilmente gli hacker hanno preso di mira alcuni dei dipendenti di Twitter e sono riusciti ad accedere a sistemi e strumenti interni che hanno permesso loro di dirottare gli account. A partire dal momento della stampa, gli hacker sono riusciti a rubare poco più di 100.000 dollari di BTC.

Le valute crittografiche si mettono sotto i riflettori

Mentre le truffe di criptovaluta come questa sono abbastanza comuni nel settore, il fatto che abbia preso di mira alcuni dei politici e degli artisti più influenti lo rende molto unico. Nonostante sia stata risolta nel giro di poche ore, la truffa è riuscita a raggiungere centinaia di milioni di persone.

Molti credevano che la cattiva pubblicità avrebbe sicuramente fatto più male che bene alla Bitcoin, dato che i media mainstream hanno ancora la tendenza a vedere il mercato dei cripto-media come pericoloso e inaffidabile. Tuttavia, la conseguenza immediata dell’hackeraggio sembra aver avuto un impatto complessivamente positivo sull’adozione del Bitcoin.

Secondo i dati della società di crittoanalisi LunarCrush, l’impegno dei social media che circonda il Bitcoin è salito alle stelle nelle ultime 24 ore, con diverse metriche che hanno raggiunto i loro massimi storici. LunarCrush sfrutta l’intelligenza artificiale e l’apprendimento automatico per analizzare le tendenze sociali nel settore della crittografia e fornire informazioni commerciali in tempo reale.

L’impegno sociale complessivo per Bitcoin è aumentato dell’889,2% nelle ultime 24 ore, con i dati di LunarCrush che attualmente registrano oltre 3,8 miliardi di post, commenti, retweet e like su tutti i canali dei social media. Il volume complessivo dei social network per Bitcoin è aumentato di quasi il 500 per cento da ieri.

A giudicare dai dati forniti da LunarCrush, l’hack di Twitter si è rivelato un evento complessivamente positivo per Bitcoin. Mentre Twitter si occuperà delle conseguenze di una tale violazione della sicurezza di alto profilo per le settimane a venire, sembra che l’unico risultato per Bitcoin sia stato un aumento turbo della consapevolezza nei media mainstream.

Se nessuna pubblicità è una cattiva pubblicità, allora l’hackeraggio è stato un risultato positivo per Bitcoin.

El bicho de oro Peter Schiff se entera de que los poseedores de Bitcoin no se venden a cualquier precio

Casi el 60% de 13.000 personas dicen que „arrasarán“ con Bitcoin hasta la tumba si el precio de la BTC no supera los 10.000 dólares y Bitcoin Revolution ha tenido éxito en la pesca del infame escéptico Peter Schiff, mientras otro intento de desacreditar a los inversores cae en picado.

En una nueva encuesta en Twitter el 14 de julio, Schiff preguntó por cuánto tiempo BTC/USD debería cotizar a cuatro cifras o menos para que los inversores vendan sus monedas.
„Me lo llevo a la tumba“

A falta de 18 horas para el cierre de la edición, más de 13.000 personas habían respondido a Schiff, que ahora es bien conocido por su falta de fe en Bitcoin.

„Este concurso es para los HODLers de Bitcoin“, dijo, dirigiéndose a su público objetivo.

    „¿Cuánto tiempo más tiene que estar el precio de #Bitcoin por debajo de los 10.000 dólares antes de tirar la toalla y vender?“

Schiff ofreció cuatro opciones: un año, tres años, 10 años y hasta que el inversor muera. De los que respondieron, „Me lo llevo a la tumba“ fue fácilmente la opción más popular, con el 58% de los votos.

El resultado, probablemente no el que Schiff buscaba, hace eco de su anterior encuesta de Bitcoin, que enfrentó a BTC contra el oro. Entonces, los encuestados decidieron que tanto el BTC/USD como el XAU/USD seguirían ganando, ya que este último alcanzó el máximo de los nueve años con 1.800 dólares.

El atractivo del oro disminuye para los Bitcoiners

Las encuestas de Twitter son, por su propia naturaleza, poco fiables, dada su falta de curación y su vulnerabilidad a los prejuicios. Por ejemplo, los Bitcoiners bien podrían haber elegido su opción preferida para probar un punto a Schiff.

El mismo Schiff tampoco está libre de sospecha en cuanto a sus motivos. A pesar de arremeter constantemente contra Bitcoin, posee una pequeña asignación y se decepcionó vocalmente cuando perdió temporalmente la contraseña de su cartera, haciendo el esfuerzo de asegurarse de que recuperaba el acceso.

En la todavía enconada batalla de Bitcoin contra el oro, Schiff también puede estar usando Bitcoin para atraer a su compañía de oro, SchiffGold, a inversores que buscan un activo de refugio seguro.

No todo el mundo está convencido de que los dos activos compartan un campo de juego uniforme. Esta semana, Robert Kiyosaki, autor de „Padre rico, padre pobre“, dijo en una entrevista que creía que los acólitos del oro serían „eliminados“ a medida que la criptografía tomara protagonismo.

Dos empresas relacionadas con la criptodivisa han caído en desgracia con los reguladores financieros de EE.UU. por entrar en intercambios ilegales fuera de la bolsa de activos digitales y moneda extranjera.

Los reguladores de EE.UU. toman medidas conjuntas contra la oferta de intercambios de las empresas criptográficas
Noticias

Dos empresas relacionadas con la criptografía han caído en desgracia de los reguladores financieros de los Estados Unidos por haber realizado intercambios ilegales fuera de la bolsa de activos digitales y moneda extranjera.

El 13 de julio, la Comisión de Comercio de Futuros de Mercancías de los Estados Unidos (CFTC) emitió una orden de presentación y liquidación de cargos contra las dos empresas. El mismo día, la Comisión de Valores y Bolsa de los Estados Unidos (SEC) anunció que había llegado a un acuerdo de liquidación con los demandados antes de instituir su propio procedimiento de cese de actividades.
La mala conducta y el acuerdo con la SEC

Los dos encuestados operan desde Manila, en Filipinas, y Mountain View, en California, y se denominan „Plutus Technologies Philippines Corporation“ y „Plutus Financial, Inc. d/b/a Abra“, respectivamente.

El anuncio dice: „Abra es una empresa privada con sede en California que ofrece una aplicación telefónica que permite a las personas realizar transacciones financieras mediante contratos conmemorativos en la cadena de bloques de Bitcoin“.

Según la SEC, la aplicación móvil de Abra permitió a los usuarios realizar transacciones financieras con Abra o Plutus Tech actuando como contraparte.

Se animó a los usuarios a financiar sus cuentas depositando dólares estadounidenses, Bitcoin (BTC) u otros activos y, a partir de marzo de 2018, pudieron celebrar contratos para obtener una exposición sintética a los movimientos de precios de docenas de divisas, incluidos el euro y el peso mexicano.

Bitcoin’s Flash Crash Could Send it to Range Lows

  • De Bitcoin-prijs daalde aanzienlijk op 2 juli.
  • De technische indicatoren zijn bearish, vooral op de korte termijn.
  • Bitcoin heeft de ondersteuning van zijn 50-dagen MA verloren.

Bitcoin (BTC) daalde aanzienlijk op 2 juli, en daalde van een high van $9.255 naar $8.940 in een tijdspanne van minder dan drie uur.

De daling creëerde ook een bearish engulfing candlestick op het dagelijkse tijdsbestek, waardoor de prijs onder een belangrijk voortschrijdend gemiddelde (MA) daalde.

Bitcoin Limbos Lagere

De Bitcoin System prijs was gestegen sinds het uitbreken van een dalende weerstandslijn op 29 juni. De stijging ging door tot 1 juli, toen de prijs geleidelijk begon te dalen, wat de volgende dag nog intensiever werd.

De prijs bereikte een dieptepunt van 8.940 dollar, waarmee de dalende weerstandslijn waar hij eerder uit was gebroken werd bevestigd. Echter, de prijs stuiterde naar boven en kwam dicht bij het kleine $9.030 steungebied.

De technische indicatoren zijn bearish. Terwijl de koers in eerste instantie boven het 200-uur voortschrijdend gemiddelde (zwart) bewoog, daalde hij weer naar beneden en wordt nu geconfronteerd met de weerstand van de 200 en 50-uur MAs. Bovendien is de RSI aanzienlijk gedaald tot onder de 50 en wordt nu mogelijk geconfronteerd met weerstand van de lijn.

Het volumepatroon is ook bearish, aangezien dit het hoogste is tijdens de uurlijkse bearish engulfing candlestick van gisteren. Hoewel het volume sinds 25 mei twee keer iets hoger is geweest, gebeurde dit tijdens de lange onderwinden, die niet aanwezig waren tijdens de daling van gisteren.

Uiteindelijk eindigde de rally na de scherpe daling precies op het 0,618 Fib-niveau, wat een veelvoorkomend omkeerniveau is. Dit zou erop kunnen wijzen dat de bounce een corrigerende beweging was en dat de koers al snel zijn neerwaartse beweging kon voortzetten.

Dagelijks tijdsbestek

De daggrafiek laat zien dat de koers nauwelijks het 0,5 Fib-niveau van de gehele daling heeft bereikt vanaf 22 juni. In plaats daarvan daalde de koers en creëerde een bearish engulfing candlestick gisteren.

De daling zorgde er ook voor dat de koers daalde tot onder zijn 50-dagen MA, die eerder als steunpunt had gefungeerd. Deze zelfde MA zal nu waarschijnlijk in de toekomst als weerstand gaan fungeren.

Als de koers zijn neerwaartse beweging voortzet, wordt verwacht dat hij helemaal tot het laagste punt in de range van $8.550 zal dalen.

BITCOIN MIGA TYM SAMYM FRAKTALEM „KONSOLIDACYJNYM“, KTÓRY WYSŁAŁ SWOJŠ CENĘ DO 20 TYS. DOLARÓW.

Cena Bitcoinów wykazuje tendencje wewnątrz długiej formacji konsolidacyjnej po wzroście nawet o 170 procent w drugim kwartale.
W związku z tym, że zapotrzebowanie na zmiany rozkładu rośnie, niezależna firma zajmująca się analizą rynku TradingShot opublikowała optymistyczne prognozy dla kryptokursztynu.
Oczekuje ona, że kurs BTC/USD przełamie byczy byczy, powołując się na dwa bardzo podobne fraktale, które doprowadziły do gwałtownych wzrostów cen.
Bitcoin może mieć wystarczającą ilość paliwa, aby wznowić tak bardzo oczekiwany bieg byka, nawet jeśli handluje w nadmiernie rozciągniętym zakresie konsolidacji. Tak więc widzimy niezależny portal analizy rynku.

TradingShot powiedział w swojej czwartkowej analizie, że kurs BTC/USD może być wyższy w nadchodzących sesjach. Portal doszedł do optymistycznego wniosku po określeniu bieżącego tygodniowego trendu zachowania się pary w cyklach byków 2011-2013 i 2014-2017.

KONSOLIDACJA TRÓJKĄTA, ZŁOTY KRZYŻ

Wykres opublikowany przez analityków TradingShot podkreślał prawie idealne podobieństwa między obecnym i starym trendem cenowym. Najdokładniejszym z nich była tendencja Bitcoin’a do konsolidacji blisko linii 0.5 Fibonacciego i do byczego załamania po przejściu od 100 do 200-tygodniowych średnich kroczących.

14 BTC i 95,000 Free Spins dla każdego gracza, tylko w m Bitcoin Profit Exotic Crypto Paradise! Zagraj teraz!
Na przykład, koniec ‚Cyklu 1‘ na wykresie śledzi test Bitcoina na jego 100-WMA (czarna fala) jako wsparcie. Cena później konsoliduje się aż do poziomu wydłużenia czasu Fib 2 (pomarańczowa pionowa linia). W międzyczasie, wzorzec konsolidacji wydaje się tworzyć trójkąt z poziomem wsparcia w pobliżu linii 0,5 Fib utrzymującej bycze odchylenie.

bitcoin, btcusd, kryptocurrency, xbtusd, btcusdt
Stare fraktale Bitcoinów sugerują, że dla kryptokursztynu czeka nas sesja breakoutowa. Źródło: TradingView.com, TradingShot

Następnie, gdy 100-WMA przekroczy 200-WMA, Bitcoin pęka do góry nogami i przechodzi paraboliczny bieg byka w kierunku swojego wszechczasowego szczytu, blisko 20.000 dolarów.

W „Cyklu 2“, w międzyczasie, Bitcoin rozbija się na 3,200 dolarów w grudniu 2018 roku. Cena ponownie osiąga 100-WMA. Konsoliduje się ona powyżej linii światłowodowej 0,5 Fib, aż do momentu, gdy wywołana przez COVID wyprzedaż w marcu 2020 r. wyśle ją z powrotem poniżej poziomu wsparcia. Niemniej jednak Bitcoin utrzymuje ten poziom jako swoje wsparcie ponownie.

„Jesteśmy obecnie na drodze do osiągnięcia poziomu wydłużenia czasu Fib 2 (znowu pomarańczowy pionowy)“, napisał TradingShot. „[Jest to] miejsce, gdzie cena skonsolidowała się podczas poprzedniego cyklu.“
Portal zauważył podobną formację trójkąta jak Bitcoin skonsolidowany na boki, dalej wskazując na kryptokurrency 100 i 200-WMA próbujące się krzyżować. Dodał:

„Czy to oznacza, że nadal przechodzimy długą konsolidację (Trójkąt) wokół poziomu retrakcji 0,5 Fibonacciego, która zacznie się rozpadać? Bardzo możliwe w oparciu o ten model.“

NIE SPODZIEWAJCIE SIĘ 8,000% RAJDU BITCOINÓW

Analitycy TradingShot przypomnieli, że inwestorzy nie powinni spodziewać się wybuchowego rajdu po następnym wybuchu.
Będą spadały zyski, potwierdzili, dodając, że wydłużające się cykle mają tendencję do zmniejszania się niestabilności w ciągu lat.

Unternehmen mit Ripple-Investitionen kooperieren mit Global Money Express

Unternehmen mit Ripple-Investitionen kooperieren mit Global Money Express, um das digitale Wachstum zu beschleunigen

Der MoneyGram-Zahlungsdienst arbeitet mit der südkoreanischen Firma Fintech, Global Money Express Co. Kunden von Global Money Express haben jetzt Zugang zu den Dienstleistungen der MoneyGram-Plattform. Ab Ende Juni ist der Zahlungsservice in mehr als 200 Ländern auf der ganzen Welt tätig.

Die neue Partnerschaft wird vor allem diejenigen begeistern, die Gelder von Südkorea nach China und Südasien überweisen. Dank der Zusammenarbeit laut Bitcoin Future von MoneyGram mit GME wird der grosse Zahlungsdienst seinerseits seine Präsenz in der koreanischen Region verstärken.

Laut Camila Chytil, Chief Operating Officer von MoneyGram, verzeichnet das Unternehmen einen Anstieg der Zahl der digitalen Transaktionen, und eine Partnerschaft mit GME wird dies nur noch verstärken.

Darüber hinaus wird das Unternehmen auf diese Weise seine Präsenz auf dem südkoreanischen Markt verstärken können.

Laut John Sung, CEO von Global Money Express Co, wird die Partnerschaft mit MoneyGram dem Fintech-Unternehmen helfen, seine Reichweite weltweit zu erweitern und unseren aktuellen und potenziellen Kunden vor Ort wettbewerbsfähigere und bessere Dienstleistungen anzubieten.

Ripple-Investitionen

Im Jahr 2019 investierte Ripple 50 Millionen Dollar in den Geldtransferdienst MoneyGram. Infolge der Transaktion wurde das fintech-Startup Eigentümer von 9,95 % der Aktien des Zahlungsverkehrsdienstes.

Laut dem CEO des kalifornischen Unternehmens, Alex Holmes, wird diese Partnerschaft mit Ripple den Fortschritt bei traditionellen Geldtransfers und digitalen Vermögenswerten vorantreiben. Zum ersten Mal in der Geschichte verfügen wir über technische Lösungen für die Sofortübersetzung. Die erwiesene Effizienz des Einsatzes von On-Demand-Liquidität (ODL) war der Grund für die Ausweitung des Einsatzes von Entwicklung.

Aufgrund der Investitionen von Ripple beabsichtigt das Management des Unternehmens, das XRP-Handelsvolumen zu erhöhen. Daher werden Ripple-Tokens für Transaktionen mit On-Demand-Liquidität (ODL) benötigt. Mit dieser technischen Lösung können Zahlungsdienste Überweisungen bei Bitcoin Future ins Ausland über spezielle Kanäle in XRP versenden, wenn sie vom Empfänger in die gewünschte Währung umgerechnet werden.
Andere Partnerschaften

Der andere Partner von Ripple, die UnionBank, hat ein Netzwerk betrieben, das es Menschen, die keinen Zugang zum traditionellen Finanzsystem haben, ermöglicht, Geldüberweisungen aus dem Ausland zu erhalten.

Als Teil dieser Initiative erweitert die UnionBank ihre bestehende Partnerschaft mit dem lokalen Kryptowährungsumtausch Coins.ph, der mit dem Kryptowährungsunternehmen Ripple zusammenarbeitet und XRP als Zahlungsgarant verwendet, so dass Filipinos schnell Gelder senden und empfangen können. Andere Geldtransferunternehmen haben sich dem UnionBank-Netzwerk angeschlossen: Dragonpay, Cebuana Lhuillier, Ceb

Forschungen über die Korrelation zwischen Kryptomoney-Preisen und dem Code geplant

Die Forscherin Andrea Baronchelli, die sich mit dem Thema Wirtschaftsdaten befasst, sagte gegenüber Cointelegraph, dass nach der kürzlichen Veröffentlichung des vorläufigen Berichts ihres Teams weitere Forschungen über die Korrelation zwischen Krypto-Code und Preis am Horizont stehen könnten.

„Dies ist wirklich der erste Schritt“, sagte Baronchelli über den kürzlich erschienenen vorläufigen Bericht mit dem Titel „From Code to Market: Correlation between Developer Network and Cryptcoin Returns“. „Wir wollen sehen, was passiert, wenn mehrere Entwickler an denselben beiden Projekten arbeiten, und die Semantik der Bearbeitungen, die sie vornehmen“, sagte er und fügte hinzu:

„Unsere Analyse hat sich bisher auf Kryptosystem-Paare bezogen, aber wir planen zu untersuchen, ob es allgemeinere Netzwerkeffekte gibt, die gleichzeitig das Marktverhalten größerer Gruppen von Kryptosystemen beeinflussen.

Bitcoin Future spricht über Märkte

Der Bericht fand eine Korrelation zwischen dem Krypto-Code und dem Entwickler

In seiner in der vergangenen Woche veröffentlichten vorläufigen Version fand das Team eine Verbindung zwischen den Preisen der Kryptokomponenten und den Entwicklern, die am Code dieser Anlagen gearbeitet haben.

Krypto-Währungen haben von Natur aus einen Ruf als eigenständige Einheiten. Der Bericht stellte jedoch fest, dass sich die Preise der Vermögenswerte nach Ansicht der dahinter stehenden Entwickler in einer bestimmten Weise verhalten können.

Es gäbe keine „alternative Saison“, bis Bitcoin USD 20.000 übersteigt, sagt der Hedge-Fonds-Manager.

Die Studie entstand aus einer einfachen Beobachtung

Das konventionelle Publikum versteht, dass die Formulierung „das Gesetzbuch ist Gesetz“ einen Mangel an Korrelation zwischen Vermögenswerten aufgrund ihrer unterschiedlichen Grundlagen bedeutet. Dies war der Ausgangspunkt für die Forschungsarbeit des Teams.

Beim Einstieg in die Forschung sagte Baronchelli jedoch, dass die Gruppe bereits die Auswirkungen erkannt habe, die kollaborative Netzwerke in einer Reihe von Bereichen haben, die sowohl die Open-Source-Dimension als auch die Welt der Wissenschaft im Allgemeinen umfassen.

Mit Hilfe von GitHub, so Baronchelli, habe das Team recherchiert, an welchen Assets die einzelnen Entwickler gearbeitet hätten, und dabei Überschneidungen festgestellt. Die Studie ergab, dass 4 % der Entwickler zur Codebasis von mehreren Kryptoaktiven beigetragen haben.

Tatsächliche Korrelation? Der Preis von Bitcoin steigt nach der quantitativen Ausweitung des Gelddruckens durch die US-Notenbank. Von dort aus stellte die Gruppe die Hypothese auf, dass sich solche Korrelationen zwischen den zugrunde liegenden Vermögenswerten auf den Preis der einzelnen Vermögenswerte auswirken. „Die Daten haben gezeigt, dass wir Recht hatten“, sagte Baronchelli. „Nachdem eine Verbindung zwischen den Codes hergestellt wurde, beginnen die Rückgaben der entsprechenden Kryptomwährungen im Durchschnitt zu korrelieren.

In den letzten Jahren haben sich alternative Währungen oft gemeinsam verteuert, was zur Prägung des Begriffs „alternative Jahreszeit“ geführt hat. Zu anderen Zeiten haben sich bestimmte kryptoaktive Personen historisch in kleineren Gruppen zusammengeschlossen. Diese zusätzlichen Untersuchungen von Baronchelli und dem Team könnten zu einer Erklärung für diese Preisgestaltung führen, die über die einfache Herdenmentalität bei der Arbeit hinausgeht.

Online-Glücksspiele – Beste legale Echtgeld-Glücksspielseiten

Online Gambling UK

Eine der einflussreichsten Perioden des Gesetzes sowohl für Online- als auch für Offline-Glücksspieleinrichtungen war 1994. Die ursprüngliche Form des Online-Glücksspiels wurde von Microgaming eingeführt, obwohl das erste Casino erst etwa 2 Jahre später eröffnet wurde.

Darüber hinaus wurde die Nationallotterie eingeführt, von der angenommen wird, dass sie eine der größten gesellschaftlichen Mainstream-Aktivitäten bekannt gemacht hat.

Diese Neuzugänge in der Glücksspielindustrie waren der Auslöser für die erste von vielen Verordnungen und Gesetzen, von denen Barbuda und Antigua die wichtigsten Gesetze ankündigten, gefolgt von den besser anerkannten Formationen wie Alderney und Gibraltar einige Jahre später.

Daher sind die Glücksspielgesetze und -lizenzen nach wie vor weitaus jünger als die große Mehrheit der Fachleute, die an der Entwicklung der Lizenzen und des Rechtsrahmens beteiligt waren, was die gewaltigen Veränderungen und Entwicklungen innerhalb der Branche mühelos erklärt.

Weitere Informationen über Glücksspielgesetze und die Geschichte der Vorschriften finden Sie in unserem informativen Leitfaden über Glücksspielgesetze.

Sie werden eine große Anzahl von Glücksspielseiten finden, auf die von Großbritannien aus zugegriffen werden kann, und obwohl es in Großbritannien einen Rechtsrahmen gibt, der ständig überprüft und bei Bedarf aktualisiert wird, um neuen technischen Fortschritten wie dem mobilen Glücksspiel Rechnung zu tragen, gibt es sowohl lizenzierte als auch nicht lizenzierte Seiten.

Neueste Glücksspielgesetz Anpassungen

Vor 2005 befanden sich viele der Glücksspielgesetze und -vorschriften im Besitz des Gambling Board of Great Britain, doch 2005 wurde die UK Gambling Commission gegründet, die nur zwei Jahre später die volle Kontrolle übernahm. Die Zuständigkeiten des Gambling Board waren der Gambling Commission vorbehalten, die auch die volle Verantwortung für Online-Glücksspiele innerhalb Englands übernahm.

Vor November 2014 war es Online-Glücksspieleinrichtungen nur dann erlaubt, in Großbritannien zu vermarkten, wenn sie eine Lizenz erhielten, die den Vorschriften der britischen Glücksspielkommission entsprach. Um Online-Glücksspiele im Vereinigten Königreich anbieten zu können, benötigten die Kasinos daher Lizenzen von der Glücksspielkommission des Vereinigten Königreichs selbst, der EU (einschließlich Malta), Alderney, Isle of Man, Barbuda, Antigua oder Gibraltar.

Im November 2014 brachte die britische Glücksspielkommission alle Vorschriften an Land und verlangte damit von Glücksspieleinrichtungen, dass sie für den Betrieb im Land eine Lizenz von Großbritannien einholen müssen. Das Frühjahr 2016 zeigte die robusten Auswirkungen der Regeln und Vorschriften der britischen Glücksspielkommission für Glücksspieleinrichtungen, die im Vereinigten Königreich betrieben werden. Darüber hinaus hat das Vereinigte Königreich im Dezember 2015 auch das Steuerrecht für alle Formen des Glücksspiels eingeführt, das für die Verbrauchsstelle für alle Spieler innerhalb des Vereinigten Königreichs gilt. Daher zahlen Einrichtungen im Vereinigten Königreich Steuern auf die Einkünfte von britischen Spielern, und selbst Glücksspielstätten in anderen Teilen der Welt, die britische Spieler akzeptieren, sind verpflichtet, diese Steuergesetze von 15% einzuhalten.

Seit der Einführung des neuen Gesetzes haben viele Einrichtungen auf dem britischen Glücksspielmarkt ihre Vermarktung oder ihren Rückzug vom Markt insgesamt eingeschränkt, während andere Offshore-Formationen danach strebten, Teil des lukrativen Marktes zu bleiben, aber verschiedene Anstrengungen unternahmen, um die Anforderungen zu erfüllen.

Wie neue Gesetze die Spieler beeinflussen

Viele der Änderungen des britischen Glücksspielgesetzes wurden eingeführt, um eine sicherere und besser kontrollierte Spielumgebung für Spieler zu schaffen. Die Beschränkungen, die für Kasinoeinrichtungen gelten, haben ein sicheres und verantwortungsbewusstes Glücksspiel gewährleistet, das an Land von der UKGC (United Kingdom Gambling Commission) reguliert wird. Im Folgenden sind die wichtigsten Auswirkungen dieser Änderungen auf Ihr Spielerlebnis als Spieler aufgeführt.

Lizenzierung

Von der UKGC lizenzierte Glücksspieleinrichtungen bieten den Endbenutzern eine sicherere Spielumgebung, die den von der Kommission festgelegten Regeln und Vorschriften zustimmt. Daher haben diese Kasinos Stichprobenprüfungen zugestimmt, die verantwortungsvolles Spielen und Fairness bei allen Spielen gewährleisten. Darüber hinaus können Mitglieder des Vereinigten Königreichs dem UKGC alle Probleme bezüglich der von ihnen lizenzierten Websites melden.

Jede Website, die nicht über eine solche Genehmigung verfügt, darf keine Werbung für in Großbritannien ansässige Personen und Bürger machen, und sollten Sie an einer solchen Website spielen, haben Sie nicht den zusätzlichen Schutz, der von der Glücksspielkommission Großbritanniens angeboten wird, und Sie können sich auch nirgendwohin wenden, wenn Sie auf irgendwelche Probleme mit einer solchen Website stoßen.

Regulierung

Alle Sites mit einer Lizenzvereinbarung des UKGC sind für faires Glücksspiel reguliert und wie oben erwähnt nach dem Zufallsprinzip getestet. Einrichtungen, die Auszahlungsraten oder andere Formen von Software manipuliert haben, um die Gewinne für die Kasinos zu erhöhen, werden mit Geldstrafen, vollständigem Entzug ihrer Lizenz und weiteren rechtlichen Schritten belegt. Die Überprüfung der Vorschriften wird nach dem Zufallsprinzip von unabhängigen Prüfern durchgeführt, die dem UKGC Bericht erstatten.

Sicherheit

In Verbindung mit Gesetzesänderungen hat der UKGC die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen an allen Glücksspielstandorten, die im Vereinigten Königreich betrieben werden, erhöht. Daher sind höhere Sicherheitsstufen für Firewalls, Zahlungsmethoden, Spielersicherheit und andere von der Kommission festgelegte Maßnahmen erforderlich.

Was die neuen britischen Glücksspielgesetze für Sie bedeuten

Mit dem Gesetzesentwurf von 2014 wollte die britische Regierung eine sicherere und geschütztere Spielumgebung schaffen, indem sie für lizenzierte Unternehmen sorgt, die geprüft und reguliert werden. Während das Gesetz die Anzahl an anrüchiger Casinostandorte begrenzt, stellte es auch sicher, dass Offshore-Einrichtungen das Sicherheitsniveau und den fairen Spielbetrieb einhalten.

Auf der anderen Seite behaupteten Dissidenten, das neue Gesetz richte sich aufgrund der zusätzlichen Steuer unfairerweise gegen das Glücksspielsegment. Es wurde auch die Besorgnis der Schwarzmarktkasinos angesprochen, aber da den Glücksspielfirmen nur wenige Methoden zur Verfügung stehen, um die Kunden dazu zu zwingen, die zusätzliche Steuerlast zu akzeptieren, ziehen es die Spieler offensichtlich vor, einem regulierten Online-Kasino beizutreten, anstatt unfaires Glücksspiel in Schwarzmarktkasinos zu riskieren. Daher tragen die im Vereinigten Königreich tätigen Online-Casinos die zusätzliche Steuer für alle im Vereinigten Königreich ansässigen Spieler.

Mit der anfänglichen Einbeziehung des neuen Gesetzes wurde die Zukunft des größten Glücksspielmarktes in Frage gestellt, da die Glücksspieleinrichtungen um ihre Fähigkeit fürchteten, im Vereinigten Königreich Glücksspiele anzubieten. Im Jahr 2015 haben die Auswirkungen des neuen Gesetzes jedoch Gnade gezeigt, verglichen mit dem, was die Glücksspielfirmen erwarteten. Die Mehrheit der größeren und kleineren Glücksspieleinrichtungen beantragten einfach die Lizenz, passten ihre Dienstleistungen, ihre Sicherheit und ihr verantwortungsbewusstes Glücksspiel nach Bedarf an und erhielten ihre Lizenz. Darüber hinaus mussten all diese Unternehmen ihre Finanzprognose aufgrund der Mehrwertsteueranforderung anpassen. Kasinobetriebe, die die Vorschriften nicht erfüllten, haben keine Lizenz erhalten und werden folglich entfernt.

Heute wird der britische Markt als eine der am meisten respektierten und vertrauenswürdigsten Glücksspielregionen weltweit eingestuft, während er gleichzeitig eine der lukrativsten und begehrtesten für Glücksspielfirmen bleibt. Für die Spieler werden viel sicherere Online- und landgestützte Glücksspieleinrichtungen vorgestellt, und die britische Glücksspielkommission hat eine viel größere Kontrolle über das Niveau der Fairness und Sicherheit.

Was die Einnahmen betrifft, so wurden jährlich insgesamt 4,5 Milliarden Pfund verzeichnet, die im November 2016 verbucht wurden. Im Vergleich zu den Einnahmen vor den neuen Gesetzen waren die Einnahmen im Vereinigten Königreich mehr als doppelt so hoch. Viele glauben, dass dies auf das Versprechen von fairen und sicheren Glücksspielmöglichkeiten zurückzuführen ist.

Das XRP-On-Demand-Liquiditätsvolumen von Ripple hat sich im ersten Quartal 2020 mehr als verdoppelt

Ripple erläuterte die Leistung seines XRP-Tokens in diesem Jahr in seinem Bericht zum ersten Quartal 2020 und sprach auf möglichst transparente Weise über die Erhöhung des ODL-Netzwerkvolumens (On-Demand Liquidity) sowie die Reduzierung des XRP-Umsatzes.

XRP erhöht das tägliche Volumen

Ripple startete den Bericht über die Wirtschaftskrise, die durch COVID-19 ausgelöst wurde und am 12. März 2020 explodierte, einem Tag, der als Schwarzer Donnerstag bekannt ist – als der S & P unter 3.000 fiel… was zu einer „beispiellosen Volatilität [die] sich über die Bitcoin Code Märkte für digitale Vermögenswerte ausbreitete“. – oder besser gesagt der Tag, an dem Bitcoin „innerhalb weniger Stunden über 50% seines Marktwerts verloren hat“.

„Im ersten Quartal 2020 belief sich der XRP-Gesamtumsatz auf 1,75 Mio. USD (USD) gegenüber 13,08 Mio. USD im Vorquartal. Der Gesamtumsatz (nur OTC, nach programmatischer Pause) beendete das Quartal mit 0,6 Basispunkten CCTT. Dies wird mit dem Gesamtumsatz im Vorquartal (OTC + programmatisch) von 8 Basispunkten CCTT verglichen, was einem Rückgang des QoQ um 99,3% entspricht. “

Ripple argumentierte, dass die Performance des XRP-Ledgers (XRPL), wie Preis und Transaktionsgeschwindigkeit, stabil blieb, obwohl der gesamte Kryptomarkt, einschließlich XRP, Volatilität aufwies, was XRP zum bevorzugten digitalen Vermögenswert für Geldtransfers machte.

Laut CCTTs – Crypto Compare Top Tier – erhöhte XRP sein tägliches Handelsvolumen in diesem ersten Quartal um 72,23% gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahres und meldete für das erste Quartal Zahlen von 322,66 Mio. USD gegenüber 187,34 Mio. USD im vierten Quartal.

Ripple meldete auch einen Anstieg der Volatilität der täglichen Renditen von XRP in diesem ersten Quartal um 6,2% gegenüber den 3,1% im vierten Quartal 2019, viel höher als die seines großen Bruders Bitcoin (5,8%), aber niedriger als die von Ethereum , die eine Volatilität von 7,3% aufwies.

Pioniers noch nicht formell bei Bitcoin Era bestätigt

Die On-Demand-Liquiditätsplattform (ODL) von RippleNet verdreifachte das Transaktionsvolumen im letzten Quartal, „und der abgewickelte Dollarwert stieg um mehr als 294%

Ripple arbeitet weiterhin mit strategischen Unternehmen zusammen, die digitale Geldtransferdienste anbieten, wie z. B. Azimo. Dieser Geschäftsumzug ermöglichte es den beiden Unternehmen, mit ODL Geld auf die Philippinen zu senden, indem sie XRP einsetzten, die Transaktionskosten senkten und die Gewinne steigerten.

„ODL sparte dem Unternehmen [Azimo] 30% -50% bei der Organisation von Geldtransfers zwischen Kunden.“

XRP zeigt seit dem Schwarzen Donnerstag eine großartige Performance. Mit einem Preisanstieg in den letzten 30 Tagen von 23,34% kostet es derzeit 0,216 USD, was auf eine großartige Erholung hinweist.